smart EQ fortwo

Das Original für die Stadt – konsequent elektrisch.

smart eq fortwo static beige

smart EQ fortwo cabrio

Auf in die Zukunft.

smart eq fortwo cabrio static red

smart EQ forfour

Lädt intelligent auf und viel ein.

smart eq forfour static grey

Bildschirm drehen / Du nutzt kein mobiles Gerät? Bitte herauszoomen und/oder die DPI-Skalierung deaktivieren, um smart.com anzuzeigen.

Elektromobilität von smart.

Hier bekommst du alle Infos rund um das elektrische Fahren.

Kosten und bezahlen.

Günstiger und einfacher als du denkst.

*Durchschnittspreis basiert auf einem durchschnittlichen Strompreis sowie auf einem konkreten Stromtarif in Deutschland.

Hier erfährst du alles zu den Ladekosten und wie du zuhause oder unterwegs deine Stromladung bezahlen kannst.

Bezahlen.

Das Bezahlen ist einfach und unkompliziert. Egal ob du deinen smart zuhause an einer Wallbox oder an der Haushaltssteckdose lädst oder wenn du unterwegs eine öffentliche Ladestation benutzt.

Zuhause.

Beim Laden über eine Wallbox oder eine Haushaltssteckdose wird direkt über deine Stromrechnung abgerechnet.

Unterwegs.

An öffentlichen Stromtankstellen läuft die Bezahlung ganz einfach über die Plugsurfing App oder deine Kreditkarte.

Elektrisch zahlt sich aus.

In der nachfolgenden Tabelle haben wir die Stromkosten für 100 km Fahrt in einem smart EQ fortwo für zwei Lademöglichkeiten berechnet. Als Basis dafür der durchschnittliche Strompreis in Deutschland.[4][1]

Durchschnittlicher Strompreis (29,88 Cent / kWh) [4]

4,6kW-Bordlader (16,5-15,2 kWh / 100km) [1]

4,6kW-Bordlader (16,5-15,2 kWh / 100km) [1]

4,93-4,54€ / 100km

22kW-Bordlader für Wallbox / öffentliche Ladestationen (15,2-14,0kWh / 100km) [1]

22kW-Bordlader für Wallbox / öffentliche Ladestationen (15,2-14,0kWh / 100km) [1]

4,54-4,18€ / 100km

Den Preis für den Stromverbrauch deines smart pro 100 km in € berechnet man mit der Form:

Strompreis in Cent / kWh mal Stromverbrauch in kWh / 100km geteilt durch 100

Ladekabel.

Das richtige Kabel für zuhause und unterwegs.

Die smart EQ fortwo und forfour Modelle kannst du flexibel an unterschiedlichen Ladestationen aufladen. Dazu brauchst du nur das richtige Kabel. Welches – das erfährst du hier.

Schnellladekabel.

Das serienmäßige Mode-3-Kabel erlaubt dir das schnelle Laden an einer Wallbox und an öffentliche Ladestationen. Hiermit kannst du deinen smart, mit dem optionalen 22kW-Lader, in 40 Minuten auf einen Ladestand von 10 auf 80% bringen.

Standard-Ladekabel.

Das optionale Mode-2-Ladekabel erlaubt das Aufladen an jeder üblichen Haushaltssteckdose [2]. Hiermit kannst du deinen smart in unter 6 Stunden aufladen.

smart EQ control App.

Verknüpfe deinen smart mit deinem Smartphone. So kannst du jederzeit den Fahrzeugstatuts überprüfen, den Ladestand im Blick behalten oder Connected-Car-Funktionen wie die Vorklimatisierung steuern.

Konfiguriere deinen smart.

smart EQ fortwo.

Das elektrische Original für die Stadt.

smart EQ fortwo cabrio.

Frischer Wind mit neuer Energie.

Hier kannst du alle Infos nachlesen.

In unserer Preisliste findest du alles, was es über smart zu wissen gibt – von Spezifikationen über Ausstattungsdetails bis zu Preisen.