Eine Frau läuft vom smart EQ fortwo weg.
Eine Frau läuft vom smart EQ fortwo weg.

smart „ready to share“.

Dein privates Carsharing per App.

Teile Deinen smart einfach mit Freunden und Bekannten und lege optional einen Minutenpreis fest. Wie das funktioniert, erfährst du hier.

Deine Vorteile im Überblick:

  • Carsharing per App mit eingeladenen Nutzern:
    Teile deinen smart ganz einfach mit Freunden, Familie und Bekannten.
  • Keine persönliche Schlüsselübergabe notwendig.
  • Volle Kontrolle über mögliche Buchungszeiten und den Abstellort.
  • Absicherung durch die kostenlose Zusatzversicherung der HDI.
  • Optional kannst du mit dem Service dein Auto privat vermieten und mit jeder Nutzung Geld verdienen.

smart „ready to share“: Schritt für Schritt.

Eine Frau sitzt vor einem Computer
Eine Frau sitzt vor einem Computer

1. Nutzer einladen

Lade Freunde und Familie per App zum Carsharing ein.

smart-ready-to-share-define-pricing-app-eng
smart-ready-to-share-define-pricing-app-eng

2. Preis festlegen

Bestimme einen Minutenpreis und entscheide für jeden Nutzer, ob er zahlt oder nicht.

Frau mit Mobiltelefon in der Hand vor einem smart
Frau mit Mobiltelefon in der Hand vor einem smart

3. Anfragen erhalten

Eingeladene Nutzer können für die von dir festgelegten Zeiten Buchungsanfragen stellen.
Diese kannst du per App freigeben oder ablehnen.

Hand mit Mobiltelefon
Hand mit Mobiltelefon

4. smart teilen

Unmittelbar vor der freigegebenen Fahrt kann der Nutzer deinen smart per App lokalisieren und öffnen. Ein unberechtigtes Öffnen ist ausgeschlossen. Der Fahrzeugschlüssel ist im Fahrzeug hinterlegt.

Mann steht vor smart eq fortwo
Mann steht vor smart eq fortwo

5. Fahrt beenden und verbuchen

Der Nutzer bringt deinen smart in den von dir festgelegten Bereich zurück und verschließt das Auto per App. War ein Minutenpreis vereinbart, kannst du den Betrag mit wenigen Klicks auf dein Konto buchen.

Die Bezahlfunktion.

smart ready to share Handyscreen mit Bezahlfunktion
smart ready to share Handyscreen mit Bezahlfunktion

Die Bezahlfunktion.

Teilen lohnt sich schon immer – aber jetzt ganz besonders:

  1. Lege einen Minutenpreis für die Nutzung deines smart fest.
  2. Wähle Nutzer aus, die kostenlos fahren.
  3. Rechne bequem per App ab.
  4. Das Geld wird direkt auf dein Konto überwiesen.

So kannst du zum Beispiel die monatliche Leasingrate deines smart reduzieren.

„ready to“-Services erleben.

Abbildung des ready to share Logos.
Abbildung des ready to share Logos.

„ready to“-Services erleben.

Parkplatzsuche per App, digitale Diebstahlwarnung und vieles mehr: Bei deinem smart Händler kannst du die „ready to“-Services live ausprobieren.

Services im Überblick.

Eine Frau nutzt die "ready to"-Services auf ihrem Mobiltelefon.
Eine Frau nutzt die "ready to"-Services auf ihrem Mobiltelefon.

Services im Überblick.

Mach deinen Alltag einfacher. Entdecke die digitalen Dienste für ein leichteres Leben in der Stadt.

Häufig gestellte Fragen.

Wo kann ich smart „ready to share“ nutzen?

icons/illustrative/dark/icon-dark-124_forward

smart „ready to share“ ist in ganz Deutschland, Italien, Frankreich und Spanien verfügbar.

Ich soll meinen Fahrzeugschlüssel in meinem smart hinterlegen – ist das sicher?

icons/illustrative/dark/icon-dark-124_forward

Das digitale Zugangssystem ist millionenfach bei SHARE NOW (ehemals car2go) erfolgreich im Einsatz gewesen. So ist sichergestellt, dass nur eingeladene Nutzer deinen smart öffnen können – und auch nur dann, wenn du die jeweilige Buchung freigegeben hast.

Darüber hinaus kann auch mit dem hinterlegten Schlüssel das Fahrzeug nur dann gestartet werden, wenn die zusätzliche elektronische Wegfahrsperre vom autorisierten Nutzer per App entsperrt wurde.

Was ist mit der Versicherung?

icons/illustrative/dark/icon-dark-124_forward

Deine eigene Versicherung wird nicht berührt: Unabhängig von deiner bestehenden Versicherung ist jede Fahrt eines eingeladenen Nutzers mit smart „ready to share“ über den Zusatzschutz der HDI-Versicherung kostenlos abgesichert. Für die Regulierung gibt es eine eigene Schadenshotline unter der Telefonnummer 040 361 50 28 4

Wer darf meinen smart nutzen?

icons/illustrative/dark/icon-dark-124_forward

Das entscheidest du: Nur, wer von dir eingeladen wurde, kann überhaupt Buchungsanfragen stellen. Und nur, wenn du diese Anfrage auch bestätigst, wird dein smart im gebuchten Zeitraum für den jeweiligen Nutzer freigeschaltet.

Was muss ich beachten, wenn ich Nutzer einlade?

icons/illustrative/dark/icon-dark-124_forward

Bitte stelle sicher, dass eingeladene Nutzer im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sind.

Wo kann ich meinen smart abstellen?

icons/illustrative/dark/icon-dark-124_forward

Wenn du smart „ready to share“ nutzen möchtest, solltest du deinen smart für die Zeiträume natürlich auf einem für die Nutzer frei zugänglichen Platz abstellen.

Achte bitte darauf, nicht in einer Tiefgarage zu parken: Dort kann dein smart momentan noch nicht eindeutig geortet werden. Außerdem benötigt der Nutzer ein 3G Netzsignal für sein Smartphone.

Wie sieht es mit dem Datenschutz aus?

icons/illustrative/dark/icon-dark-124_forward

Datenschutz und Informationssicherheit sind für Daimler von zentraler Bedeutung. Für den Umgang mit Mitarbeiter- und Kundendaten gilt eine verbindliche Konzernrichtlinie zum Datenschutz. Diese entspricht den Anforderungen der Europäischen Datenschutzrichtlinie und stellt die Einhaltung der Prinzipien der weltweit geltenden nationalen und internationalen Datenschutzgesetze sicher.

Die Einhaltung dieser Vorgaben wird vom Konzernbeauftragten für den Datenschutz sichergestellt. Zur Gewährleistung der Datensicherheit sind technische und organisatorische Maßnahmen implementiert, die fortlaufend weiterentwickelt werden.

Hier finden Sie Informationen zu den Nutzungsbedingungen für die smart „ready to“-Services und den Datenschutzhinweisen, sowie Wichtige Hinweise für die Nutzung von smart „ready to“.